ONLINE-DATENBANKEN


Datenbank zu Gefangenen des KZ Auschwitz, Staatliches Museum Auschwitz-Birkenau.

Datenbank zu Deportierten aus den böhmischen Ländern und Gefangenen des KZ Theresienstadt, Institut Theresienstädter Initiative, Jüdisches Museum Prag.

Datenbank zu SS-Angehörigen des KZ Auschwitz, Institute of National Remembrance, Staatliches Museum Auschwitz-Birkenau.

LITERATUR

 

The United States Holocaust Museum (2009), Encyclopedia of Camps and Ghettos, 1933—1945, Bloomington (Online-PDF).

 

Bundeszentrale für politische Bildung (2000), Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus (Bd. 2), Bonn (Online-PDF).

Wolfgang Benz, Barbara Diestel (2006), Der Ort des Terrors (Bd. 3), München.

Gudrun Schwarz (1991): Die nationalsozialistischen Lager, Frankfurt.

Bernhard Strebel (2003), Das KZ Ravensbrück, Paderborn.

 

ONLINE-VIDEO-ARCHIVE

Zwangsarbeit 1939-1945
Das Online-Archiv "Zwangsarbeit 1939-1945" beinhaltet Zeitzeugen-Interviews von knapp 600 ehemaligen Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern aus 26 Ländern. Es setzt sich aus unterschiedlichen Teilsammlungen zusammen. Diese wurden, finanziert durch die Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft", in den Jahren 2005-2006 von verschiedenen Institutionen weltweit erstellt.

 

Zeitzeugenarchiv
Das Zeitzeugenarchiv ist eine digitale Sammlung des Dokumentationszentrums NS-Zwangsarbeit in Berlin-Schöneweide. Es beinhaltet lebensgeschichtliches Quellenmaterial in Form von audiovisuellen Interviews, Briefen, Fotografien und Dokumenten ehemaliger Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter, die seit den 90er Jahren bis heute durchgeführt wurden.

 

Die Frauen von Ravensbrück
Im Videoarchiv „Die Frauen von Ravensbrück“ sind Interviews mit Frauen und auch Männern einsehbar, die zwischen 1933 und 1945 in den Konzentrationslagern Moringen, Lichtenburg und/oder Ravensbrück inhaftiert waren. Die Interviews aus der Sammlung der Filmemacherin Loretta Walz, die in den Jahren 1980 bis 2010 aufgezeichnet wurden, geben einen Einblick in die Lebensgeschichten von Menschen, die in der Zeit des Nationalsozialismus aus unterschiedlichsten Gründen verfolgt und inhaftiert waren.